Missionsschwestern vom heiligen Namen Mariens



Geförderte Projekte der Stiftung „Caritas Christi urget“

Wie in den letzten Jahren wurden auch zum Jahresende 2012 – von Schwestern unserer Kongregation – Vorschläge zur Verwendung der Stiftungserträge eingereicht. Für die verschiedenen Projekte werden Beträge in einer Gesamthöhe von fast 50.000,- Euro eingesetzt.

Wir danken allen, die durch ihre Spende dazu beigetragen haben!

Folgende Institutionen und Projekte können gefördert werden: 

Unterstützung von Musikprojekten der Marienhausschule 
Die Marienhausschule in Meppen bietet schulformübergreifend den Schülern in einem Projekt die Möglichkeit, ihre musikalischen Fähigkeiten zu erproben und miteinander zu musizieren. Die Stiftung „Caritas Christi urget“ fördert dieses Projekt.

Weihnachtstüten für die Bahnhofsmission Osnabrück 
Die Bahnhofsmission Osnabrück verteilt jedes Jahr an bedürftige Besucher ca. 100 Weihnachtstüten. Durch den Zuschuss der Stiftung konnten dieses Tüten etwas mehr gefüllt werden.

Neugestaltung der Friedhofskapelle in Belm-Icker 
Im vergangenen Jahr hat die Kirchengemeinde Icker von der politischen Gemeinde die Friedhofskapelle, die sonst geschlossen werden sollte, gekauft. Mit zahlreichen Aktivitäten und sehr viel Eigenarbeit versucht die Kirchengemeinde nun, die Friedhofskapelle neu zu gestalten, um „Tod und Trauer“ vor Ort in der Gemeinde einen Raum zu geben. Unsere Stiftung unterstützt dieses Bemühen.

Sommerfreizeit St. Eugenia, Stockholm 
Die Unterstützung der Stiftung soll bedürftigen Kindern aus der St. Eugenia-Gemeinde in Stockholm die Teilnahme am Sommerlager ermöglicht werden.

Soziale Beratung in Aschendorf 
In der Kindertagesstätte St. Amandus in Aschendorf besteht im Rahmen eines Elterncafés die Möglichkeit zur „Allgemeinden Sozialen Beratung“. Eine Mitarbeiterin der Caritas ist zur Zeit des wöchentlich stattfindenden  Elterncafés anwesend und nimmt die dort besprochenen Sorgen und Nöte der Eltern auf. Oft können unkompliziert Hilfen gegeben. Da die bisherige Finanzierung dieses Angebot ausläuft, unterstützt unsere Stiftung dieses Projekt mit einem Zuschuss.

Friedensdorf International 
Dieser Verein sorgt sich um kranke Kinder, z.B. aus Angola oder aus Afghanistan, die in ihrer Heimat medizinisch nicht ausreichend betreut werden können. Die Kinder werden in deutschen Krankenhäusern – z.B. im Marienhospital in Marl – behandelt, leben danach noch eine Zeit im Friedensdorf in Oberhausen und kehren dann in ihre Heimat zurück.

Therapiezentrum Hof Feuler 
Das Therapiezentrum Hof Feuler setzt sich ein für behinderte Menschen.

Blindenbücherei Bonn 
Die Blindenbücherei stellt sehbehinderten Menschen ein umfangreiches Angebot an überwiegend religiöser Literatur zur Verfügung. Sie ist in ihrer Arbeit auf Spenden angewiesen.

Bondolfi Mission 
In Bondolfi (Simbabwe) wollen die Kreuzschwestern ein Gymnasium bauen, um den Kindern aus der Umgebung die Möglichkeit zu bieten, eine weiterführende Schule zu besuchen und bessere Zukunftschancen zu haben. Dieser Bau ist notwendig weil die Kinder sonst 15 km weit zur Schule gehen müssten (also 30 Kilometer am Tag). 

Anschaffung von Insektenschutzfenstern in St. Ursula, Graal-Müritz 
Mücken und andere Insekten können – insbesondere in den Sommermonaten – einen Erholungsaufenthalt in St. Ursula, Graal-Müritz belasten.  Die Anschaffung von Insektenschutzfenstern für die Gästeschlafzimmer ist daher sinnvoll und wird von den Besuchern sehr begrüßt. Die Stiftung übernimmt die Kosten für die Anschaffung von 4 Insektenschutzfenstern.

Sozialprojekte in Afrika 
Misereor fördert ein Projekt für Mädchen auf der Straße in Kenia und Tansania. Den Mädchen werden in Sozialzentren aufgenommen und bekommen durch eine Ausbildung neue Lebenschancen.

Nach fast 50 Jahren Bürgerkrieg hat der Südsudan 2011 mit großer Mehrheit für die Unabhängigkeit des Landes gestimmt. Die Wunden des Krieges, Hunger und Elend prägen noch das Land. Die Herausforderungen des Wiederaufbaus sind groß. Unsere Zuwendung unterstützt den Bau von Schulen und Krankenstationen im Südsudan.

Die Schwestern der "Fraterne des Servantes du Christ" leben im Niger und unterrichten dort Frauen und Mädchen. Die Ordensgemeinschaft möchte nun in Tibiri ein Wohnhaus errichten, das später um eine Vor- und Grundschule erweitert werden soll.

Wärmestube Osnabrück 
Die Wärmestube in Osnabrück bietet Wohnungslosen und anderen bedürftigen Menschen täglich eine warme Mahlzeit, den Zugang zu einer Kleiderkammer und einen Waschraum mit der Möglichkeit zur Reinigung der eigenen Kleidung. Die Wärmestube ist in ihrer Arbeit auf Spenden angewiesen.

Kindermahlzeit 
Das Projekt „Kindermahlzeit“ der Familienferienstätte Osnabrück ist ein Beschäftigungsprojekt für arbeitsuchende Menschen, die u.a. in der Küche ihre Stärken im Arbeitsalltag erproben und wichtige Kompetenzen für den Berufseinstieg sammeln. Unter fachlicher Anleitung kochen sie für die Gäste der Kindermahlzeit im Haus der Sozialen Dienste an der Johannisstraße, für den Familientreff an der Martinistraße und für das Mehrgenerationenhaus in Haste.

Sozialdienst katholischer Frauen Meppen 
Nicht immer verläuft eine Schwangerschaft ohne Probleme. Deshalb hat der Sozialdienst katholischer Frauen in Meppen eine Stelle für die Beratung bei vorgeburtlichen Untersuchungen eingerichtet. In der Pränataldiagnostik (PND) berät und begleitet der SKF Frauen und Paare vor und während einer vorgeburtlichen Untersuchung sowie nach einem auffälligen Befund oder gar Tod des Kindes. Unsere Stiftung gibt für dieses Projekt mit einem Zuschuss.

Soziale Beratung im Gemeindeverband Christuskönig 
Im  Gemeindeverband Christuskönig in Osnabrück gibt es das Projekt  „Soziale Beratung“. Menschen, die Hilfe suchen, haben dort die M
öglichkeit, sich kostenfrei beraten zu lassen. Die Beratungsstelle ist in der Heilig-Geist-Gemeinde neben der Kindertagesstätte angesiedelt. Hier wird den Menschen unseres Gemeindeverbandes geholfen.

Instandsetzung von Zelten für die Kirchengemeinde St. Maria Rosenkranz in Osnabrück 
2013 wird die Pfarreiengemeinschaft Osnabrück-Schinkel erstmals mit allen drei Gemeinden ein Zeltlager durchführen. Es ist zu erwarten, dass viele Kinder aus finanzschwachen Familien daran teilnehmen. Bei der Durchsicht der Zeltlagerbestände erwies sich, dass verschiedene Schlafzelte dringend instand gesetzt werden müssen. Unsere Stiftung fördert diese Maßnahme.

Vorbereitungstage für Kommunionkinder in der Pfarrei St. Anna, Schwerin 
In der Diaspora-Pfarrei St. Anna in Schwerin ist es üblich, dass die Kommunionkinder an Vorbereitungstagen teilnehmen. Unsere Stiftung übernimmt einen Teil der Kosten für diese Tage, ebenso bezuschusst sie die Anschaffung von Bibeln für die Firmlinge der Gemeinde.

Unterstützung von bedürftigen Einzelpersonen 
Wie in den vergangenen Jahren wird die Stiftung auch verschiedene bedürftige Einzelpersonen und Familien unterstützen.

 

Kloster Nette - Kopfgrafik