Missionsschwestern vom heiligen Namen Mariens


Aufbau und Leitung unserer Ordensgemeinschaft

„Unsere Kongregation ist in drei Leitungsebenen gegliedert: Die gesamte Kongregation wird von der Generaloberin geleitet,  die Provinz bzw. der Bezirk von der Provinzoberin bzw. der Bezirksoberin, die Kommunität von der Kommunitätsoberin.
Jeder Oberin steht gemäß unseren Konstitutionen (Art. 162, 208, 217, 225) ein Rat zur Seite, dessen Hilfe sie sich bei der Ausübung ihres Amtes bedienen muss (can. 627 § 1). Sie ist angewiesen auf die Mitwirkung und Mitverantwortung der Schwestern.“ (aus unseren Konstitutionen)

Die Kongregation ist in folgenden Ländern vertreten: Deutschland, Schweden, Brasilien und Paraguay.


Generalleitung

Im Mutterhaus Kloster Nette. Osnabrück, befinden sich das Generalat mit Sitz der Generaloberin und ihrer Assistentin, die Generalverwaltung und das Noviziat.
Den Generalrat bilden die Generaloberin und vier Ratsschwestern.  

          Generaloberin:                            Schwester M. Andrea Walterbach

          1. Generalratsschwester:             Schwester M. Elisabeth Büning
          Weitere Generalratsschwestern: Schwester M. Agnes Feldmann       
                                                              Schwester M. Lisa Blömer
                                                              Schwester M. Edith Eilermann

          Generalökonomin:                      Schwester M. Karola Wamhof

  

Provinzleitung 

In Brasilien wurde im Jahr 1994 die Provinz Maria Missionária errichtet. Zuvor gab es dort den Regionalbezirk Brasilien. Zu dieser Provinz gehören die Niederlassungen in Brasilien sowie eine Niederlassung in Paraguay. 

Die Provinzoberin hat ihren Sitz in Maringá/PR. Zusammen mit weiteren vier Schwestern bildet sie den Provinzrat. 

          Provinzoberin:                              Schwester M. Beatriz Ferreira 

          1. Provinzratsschwester:               Schwester M. Mary Scarabelot
          Weitere Provinzratsschwestern:   Schwester M. Irene Bolmer 
                                                                Schwester M. Lídia Brizuela
                                                                Schwester M. Helena Makiyama


Bezirksleitung

Auf Beschluss des 14. Generalkapitels im Oktober 2009 wurden die bisherigen deutschen Bezirke Nord und Süd sowie der Bezirk Schweden zu einem neuen Bezirk zusammengelegt. Die Bezirksoberin des neuen Bezirks Deutschland / Schweden hat ihren Sitz in Meppen.

          Bezirksoberin:                              Schwester M. Benedicta Kramer

          Bezirksratsschwestern:                 Schwester M. Karola Wamhof 
                                                                Schwester M. Hadwiga Klodt

Kloster Nette - Kopfgrafik